home loans
home loans

kommende Spiele


Freitag, 06.03.2015
 

II. Herren -
SV Scharrel

:

Samstag, 07.03.2015
 

SG Thüle/II. Damen -
SG E´fehn II

:

I. Damen -
FSG Gehlenberg

:

Sonntag, 08.03.2015
 

SV Strücklingen II -
III. Herren

:

FC Lastrup -
I. Herren

:

 

letzte Ergebnisse


Samstag, 28.02.2015
 

SG Thüle/II. Damen -
FC Wachtum

12:0

Sonntag, 01.03.2015
 

I. Herren -
SV Strücklingen

3:2

 

SV Bösel e.V. - News

Bösel, 04.03.2015

I. Herren siegen gegen Strücklingen

Bösel – Strücklingen 3:2 (2:1) 

Ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel sahen die Zuschauer im Kellerduell zwischen dem SV Bösel und SV Strücklingen. Dank eines späten Treffers behielt Gastgeber Bösel mit 3:2 (2:1) die Oberhand, und schaffte damit den Anschluss ans Tabellenmittelfeld.

In der ersten Halbzeit hatte das nervenzerreibende Spiel seinen Höhepunkt unmittelbar vor der Pause. Zunächst traf Tino Geesen (43.) zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich, und quasi mit dem Halbzeitpfiff sorgte Michael Majewski (45.) per verwandelten Foulelfmeter umgehend wieder für die Führung der Hausherren.

Die hatten zuvor mehr vom Spiel gehabt, aber nur selten ein Durchkommen in Strücklingens gut sortierter Defensive gefunden. Einmal war Bösel dann aber doch entscheidend durchgekommen, und prompt durch Tobias Böckmann (19.) in Führung gegangen.

Und auch im zweiten Durchgang hatte es die Schlussphase in sich. In der 81. Minute brandete bei den Gästen großer Jubel aus, nachdem Lars Niehaus zum 2:2-Ausgleich getroffen hatte. Doch Bösel hatte nur vier Minuten später die passende Antwort parat – mit seinem zweiten Treffer avancierte Michael Majewski (85.) schließlich zum Matchwinner für die Rieck-Göken-Schützlingen.

(Quelle: FuPORT)

 

Bösel, 04.03.2015

SG und VfL unter Top Acht

von Steffen Szepanski

BÖSEL/THÜLE/LÖNINGEN. Im Landkreis Cloppenburg wird eben auch noch im reiferen Alter guter Fußball gespielt – diese Lehre ist offenbar aus der Ü-40-Hallenkreismeisterschaft in Lehre zu ziehen. Die Routiniers der SG Bösel/Thüle und des VfL Löningen haben am Wochenende bei den Titelkämpfen in der zwischen Wolfsburg und Braunschweig gelegenen Gemeinde erst im Viertelfinale die Segel streichen müssen. Das Turnier gewann BW Bümmerstede durch einen 2:0-Finalerfolg gegen Seriensieger Hannover 96. Mit der Torjägerkanone wurde Horst Elberfeld (fünf Treffer, SG Bösel-Thüle) ausgezeichnet.

Die SG und der VfL hatten schon in den Gruppenspielen in Wolfsburg gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen ist. Beide wurden Gruppensieger. So musste die Spielgemeinschaft zwar nach einem 3:0-Erfolg gegen den TV Schiffdorf eine 0:1-Niederlage gegen die TSG Mörse hinnehmen, aber ein 3:0-Sieg im letzten Gruppenspiel gegen den SV Obernkirchen brachte ihr Rang eins ein. Die Löninger waren gegen den Barnstorfer SV und die SG Wahrenholz-Schönewörde jeweils mit 3:0 erfolgreich und nach einem 1:1 gegen den FSV Langwedel-Völkersen ebenfalls Gruppensieger.

Im Achtelfinale in Lehre bezwang die SG den SV Lengede 2:0, während sich der VfL mit 4:3 nach Neunmeterschießen gegen BW Langförden durchsetzte. In der Runde der besten Acht musste sich Bösel-Thüle dann aber dem SV Südharz Walkenried 1:2 geschlagen geben, und die Löninger unterlagen dem späteren Sieger aus Oldenburg mit 0:4. Aber ein Platz unter den Top Acht ist ohne Frage ein achtbares Ergebnis.

(Quelle: NWZ)

 

Bösel, 25.02.2015

„Funkstille“ endet auf Fußballturnier

Heinrich und Anneliese Blömer aus Bösel feiern Goldene Hochzeit

von Wilfried Leser

Anneliese und Heinrich Blömer feiern an diesem Mittwoch Goldene Hochzeit. (Bild: Wilfried Leser)


BÖSEL. An diesem Mittwoch, 25. Februar, feiern die Eheleute Heinrich und Anneliese Blömer aus Bösel, Bahnstraße, das Fest der Goldenen Hochzeit. Vor 50 Jahren haben sich die Eheleute in Bösel das Ja-Wort gegeben. Ihre gemeinsame Ehe steht und leben sie unter dem Motto „Liebe ist Gold wert“.

Anneliese Blömer wurde am 17. September 1941 in Friesoythe geboren. Nach dem Schulbesuch war sie im Krankenhaus Friesoythe tätig. Danach hat sie bei den Schönstätter Marienschwestern in Koblenz eine Ausbildung zur Köchin absolviert. Später war sie im Impfstoffwerk in Friesoythe tätig.

Weiterlesen...
 

Bösel, 24.02.2015

Böseler B-Junioren behalten Oberhand

SVB gewinnt Kreismeisterschaft durch 2:1-Endspiel-Erfolg gegen SV Bethen. Die Böseler triumphierten in eigener Halle. In der Vorrunde hatten sie eine Niederlage hinnehmen müssen.

von Steffen Szepanski

Die B-Junioren-Fußballer des SV Bösel (links) haben die Hallenkreismeisterschaft gewonnen. Im Finale der Endrunde bezwangen sie in eigener Halle den SV Bethen (links) mit 2:1.  (Bild: Björn Lichtfuß)

BÖSEL. Einen Titel zu gewinnen, ist ja an sich schon toll. Aber in eigener Halle vor Freunden, Verwandten und Bekannten zu triumphieren, ist besonders schön. Kein Wunder also, dass die B-Junioren-Fußballer des SV Bösel hoch motiviert in der Sporthalle Bösel in den Kampf um die Kreismeisterschaft gegangen sind. Der Gastgeber wurde am Freitag zum Gasgeber und konnte schließlich nach einem 2:1-Endspielsieg gegen den SV Bethen feiern.

Im Turnier, das laut Staffelleiter Ewald Preit sehr gut besucht war und erstmals ohne Teams, die auf Bezirksebene spielen, stattfand, lief für die Böseler allerdings nicht alles glatt. Nach einem Sieg zu Beginn gegen die SG Friesoythe/Sedelsberg IV (2:0) mussten sie sich dem SV Molbergen 1:2 geschlagen geben. Ein 2:0-Erfolg gegen den SC Sternbusch brachte dem SVB aber noch Gruppenplatz eins vor Molbergen, der Spielgemeinschaft und dem Cloppenburger Stadtteilclub ein.

Weiterlesen...
 

Bösel, 23.02.2015

SG-Akteure gewinnen Hallentitel

Altherren von Winkum/Wachtum setzen sich gegen den SV Bösel durch

Am Ende hieß es 7:5 nach Neunmeterschießen. Stephan Bego-Ghina schoss die Spielgemeinschaft in den siebten Himmel.

Stephan Tönnies

Die Finalisten unter sich: Die Altherrenfußballer der SG Winkum/Wachtum (rote Trikots) und des SV Bösel (dunkelrote Jerseys) lieferten sich in Garrel ein spannendes Endspiel. Am Ende hatten die SG-Akteure die besseren Nerven.

 Bild: Björn Lichtfuß

GARREL Die Altherren-Fußballer der SG Winkum/Wachtum haben am Sonnabend in Garrel die begehrte Hallenkreismeisterschaft gewonnen. Dabei avancierte SG-Keeper Stephan Bego-Ghina, der zugleich Vorsitzender des SC Winkum ist, im Halbfinale und im Endspiel zum Held in Handschuhen. Ein historischer Triumph, denn für die SG war es der erste Erfolg im seit 1977 ausgetragenen Wettbewerb.

Doch der Reihe nach: Im Halbfinale traf die Spielgemeinschaft auf den SV Molbergen. Nach der regulären Spielzeit hatte es noch 0:0 gestanden. Auch weil Molbergens Torhüter Matthias Moormann hielt wie der Teufel. In der fünfminütigen Verlängerung ging die SG durch Christian Niehe in Führung, doch Marco Feldhaus gelang der Ausgleich. Anschließend hatte Niehe großes Pech mit einem Schuss an die Unterkante der Latte.

Sekunden vor Schluss rettete Bego-Ghina mit zwei Glanzparaden sein Team in das Neunmeterschießen. Dort wurde das Hallenparkett dann endgültig zur Spielwiese Bego-Ghinas. Er entschärfte gleich drei Neunmeter. Schlussendlich hieß es 3:1 nach Neunmeterschießen. Im Endspiel trafen die SG-Akteure auf den SV Bösel, der im zweiten Halbfinale dank der Tore von Thomas Menke, Christoph Niemöller und Nico Remesch den BV Essen locker flockig mit 3:0 aus dem Weg geräumt hatte.

Weiterlesen...